Bundesligafussball

VfL Wolfsburg auf Shoppingtour: Pander, Reus, Kranjcar und Planic auf der Liste

Felix Magath will den Kader vom VfL Wolfsburg mächtig aufrüsten. Viele Namen werden gehandelt, mit dabei zwei Spieler aus der Bundesliga. Doch auch im Ausland haben die Wölfe schon ein paar interessante Akteure ins gefunden.

Seit Jahren blieb Christian Pander das Verletzungspech treu. Der Linksverteidiger konnte demnach sein Talent beim FC Schalke 04 nur bedingt unter Beweis stellen. Dennoch hält Ex-Schalke-Trainer Felix Magath große Stücke auf seinen ehemaligen Schützling. In Gelsenkirchen wird man dem 27-Jährigen keine Steine in den Weg legen und den Ende Juni auslaufenden Vertrag wohl nicht verlängern. Schließlich hat man mit Christian Fuchs bereits einen starken Linksverteidiger erst kürzlich an Land ziehen können.

Wolfsburg: Interesse an Pander und Reus

Pander selbst ist aktuell in einem, nach eigener Aussage, topfitten Zustand und brennt auf Einsatzzeiten. Doch wenn sich der Linksfuß mit Wolfsburg einigen sollte, ist aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit mit einem leistungsbezogenen Vertrag zu rechnen.

Doch Christian Pander ist beileibe nicht der einzige Spieler, der in der Autostadt gehandelt wird. Für die Innenverteidigung gilt Marco Russ vom Bundesliga-Absteiger Eintracht Frankfurt als Wunschkandidat für Magath. Die Eintracht zeigt sich gesprächsbereit, so dass man durchaus von einer baldigen Einigung ausgehen kann.

Polnisches Talent im Anflug

Während die Planungen für die Abwehr laufen, sieht es im Mittelfeld ähnlich aus. Mit Mateusz Klich von MKS Cracovia hat der VfL Wolfsburg ein 21-jähriges Talent ins Auge gefasst. Der Spielmacher könnte als Nachfolger von Diego angesehen werden, der auf der Streichliste steht. Klich, der kürzlich für die polnische Auswahl debütierte, soll einen Drei-Jahres-Vertrag bekommen und rund 1,5 Millionen Euro Ablöse kosten.

Pjanic und Kranjcar heiße Kandidaten

Weitaus teurer wäre eine Verpflichtung von Miralem Pjanic vom Olympique Lyon oder Niko Kranjcar von den Tottenham Hotspurs. An beiden Spielern bekundet der VfL Wolfsburg sein Interesse, wobei jeweils eine Ablöse in Höhe von 10 Millionen Euro fällig wäre.