Bundesligafussball

VfL Wolfsburg bekundet Interesse an Andrej Voronin

Plant der VfL Wolfsburg den nächsten Transfercoup? Denn angeblich wollen die Wölfe mit Andrej Voronin ein bekanntest Gesicht in die Bundesliga zurückholen. VfL-Trainer Felix Magath sieht in dem Stürmer einen geeigneten Nachfolger für Grafite.

Mit der Verpflichtung von Hasan Salihamidzic ist dem VfL Wolfsburg durchaus ein echter Überraschungscoup gelungen. Und so langsam scheint Magath in warm zu werden. Denn der Trainer und Manager in Personalunion hat ein Auge auf Andrej Voronin geworfen.

Wolfsburg bietet 5 Mio. Euro für Voronin

Das Interesse am 31-jährigen Torjäger ist dabei sehr ernst. Stolze fünf Millionen Euro soll das Angebot an den Ukrainer im Dienste von Dinamo Moskau umfassen. Dabei beläuft sich der Marktwert von Voronin laut „transfermarkt.de“ lediglich auf 3,5 Millionen Euro. Sollte der Stürmer tatsächlich in die Autostadt wechseln, wäre Wolfsburg im Sturm mit Srdjan Lakic, Mario Mandzukic, Patrick Helmes und eben Voronin sehr tief besetzt.

In der Bundesliga ist Voronin kein Unbekannter. Hat er doch u.a. für den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen und Hertha BSC gespielt. Nun könnte der ukrainische Wandervogel beim nächsten Bundesligisten landen. Die Chancen stehen scheinbar nicht schlecht.

Werbung