Bundesligafussball

Wechselt Kun Agüero zum FC Bayern? Weiter Interesse an Nils Petersen

Kun Agüero wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Der Stürmerstar von Atletico Madrid liebäugelt mit einem Wechsel. Als potentieller Interessent wird auch der FCB genannt.

Mit Kun Agüero, Schwiegersohn von Diego Maradona, gehört mit zu den begehrtesten Jungstars in Europa. Der 22-jährige Argentinier würde zwar gerne Atletico treu bleiben, doch zugleich will er verständlicherweise regelmäßig in der Champions League spielen. Diese Sicherheit hat er beim spanischen Hauptstadtklub selten. So auch diese Saison. Aktuell hat Atletico zehn Punkte Rückstand auf die Champions-League-Plätze.

Topklubs beobachten Agüero – auch FC Bayern

Auch der Klub scheint sich mit den Abschiedsgedanken ihres Superstars, der mit 17 Saisontreffern erfolgreichster Schütze ist, abgefunden zu haben. Als potentielle Interessenten wird von Agüeros Berater auch der FC Bayern München genannt. „Spieler wie er werden immer von Topklubs beobachtet. Chelsea und Manchester United sind solche Klubs ebenso wie Real Madrid, Bayern München, Inter Mailand und Barcelona.“

Nils Petersen statt Kun Agüero

Doch mit einem Wechsel von Kun Agüerio zum FC Bayern ist wohl nicht zu rechnen. Denn der Stürmer kostet um die 30 Millionen Euro Ablöse und außerdem hat der Rekordmeister bestätigt, dass man Nils Petersen verpflichten will. Der Angreifer von Energie Cottbus trifft in der Zweiten Liga nach Belieben und könnte in München in die Fußstapfen von Miroslav Klose treten. Zudem ist Petersen für eine fixe Ablösesumme von 2,8 Millionen Euro zu haben.