Bundesligafussball

Wechselt Zlatan Muslimovic zum VfB Stuttgart? Besser nicht!

Der VfB Stuttgart muss in Zukunft kleinere Brötchen backen. Da passt es ins Bild, dass sich die Schwaben in Griechenland nach einem neuen Stürmer umschauen. Auf der Liste steht Zlatan Muslimovic von PAOK Thessaloniki.

Nachdem Stuttgart gegen den FC Barcelona (1:1, 0:4) sang- und klanglos aus der Champions-League ausgeschieden ist und man nächste Saison wohl aller Voraussicht nach nicht im internationalen Wettbewerb mitspielen wird, müssen sich die Schwaben auch in Sachen Neuverpflichtung in Zurückhaltung üben.

Schwache Torausbeute

Dennoch sollen neue Spieler her. Einer davon könnte Zlatan Muslimovic sein. Doch der bosnische Angreifer ist mit seinen 29 Jahren alles andere als ein Perspektivspieler. Und auch spielerisch vermag Muslimovic nicht wirklich zu überzeugen. Erst 4 Tore in der laufenden griechischen Saison sind alles andere als ein Bewerbungsschreiben für andere Klubs.

VfB-Stürmer besser als Muslimovic

Der Marktwert des Stürmers liegt bei rund 3 Mio. Euro. Doch der VfB Stuttgart sollte, insofern etwas an diesem Gerücht dran ist, eine Verpflichtung sehr gut überlegen. Denn Muslimovic hat im Laufe seiner Karriere für unzählige mittel- bis unterklassige italienische Vereine gespielt und nie wirklich überzeugt. Da ist man im Schwabenländl mit Cacau – insofern der auslaufende Vertrag verlängert wird – und Pawel Progrebnjak besser bedient. Und mit Julian Schieber hat man ein viel versprechendes Talent in der Hinterhand.

Demnach: Finger von Zlatan Muslimovic!

Dennoch wollen wir euch ein Best-of-Video von Muslimovic nicht vorenthalten…Viel Spaß!

[youtube wrPv77YOEJ4]

Werbung