Bundesligafussball

Werner nach DFB-Debüt angeschlagen

Dortmund – Timo Werner hat nach seinem Länderspiel-Debüt muskuläre Probleme und wird der deutschen Nationalmannschaft im WM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Aserbaidschan nicht zur Verfügung stehen.

«Er musste raus. Im Moment sieht es nicht so positiv aus. Es sieht so aus, dass er morgen nach Hause gehen muss», sagte Bundestrainer Joachim Löw nach dem 1:0 gegen England in Dortmund. Ein Einsatz in Baku ist laut Löw definitiv ausgeschlossen. Werner war in der 77. Minute für Thomas Müller ausgewechselt worden.

Im Training am Donnerstag erwartet Löw die Rückkehr von Mesut Özil und Mario Gomez, die gegen England wegen Problemen in der Oberschenkelmuskulatur und der Leiste nicht mitwirken konnten. Auch der angeschlagene Julian Draxler könnte laut Löw das Okay der Ärzte bekommen. Sami Khedira solle nach seiner Knochenhautentzündung ein Teilprogramm absolvieren und am Freitag wieder voll belastbar sein. Einem Einsatz des Quartetts am Sonntag steht offenbar nichts im Weg.

Fotocredits: Christian Charisius
(dpa)

(dpa)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.