Bundesligafussball

William Kvist: Däne wechselt zum VfB Stuttgart – Ersatz für Christian Träsch?

Der VfB Stuttgart hat sich die Dienste von Willam Kvist gesichert. Der dänische Nationalspieler wechselt vom FC Kopenhagen ins Schwabenland und ist zweifelsohne als sehr guter Transfer zu bezeichnen. Wird Kvist schon der direkte Nachfolger von Christian Träsch?

Für Kvist musste der VfB Stuttgart 3,5 Millionen Euro auf den Tisch legen, der zugleich mit einem Vierjahresvertrag bis Mitte 2015 ausgestattet wurde. VfB-Trainer Bruno Labbadia darf sich auf einen spielstarken, defensiven Mittelfeldspieler freuen, der eigentlich an der Seite von Christian Träsch die Doppel-Sechs bilden soll. Doch aufgrund anhaltender Gerüchte, scheint ein Verbleib von Träsch sehr fraglich.

Christian Träsch: Schalke, Bayer und Wolfsburg interessiert

Der Nationalspieler lehnt eine Vertragsverlängerung seines 2012 auslaufenden Kontrakts kategorisch ab und könnte noch im Sommer die Schwaben verlassen. Als Interessenten werden Bayer Leverkusen, VfL Wolfsburg und der FC Schalke 04 gehandelt, wobei sich wohl nur Wolfsburg eine zweistellige Millionen-Ablöse für den 23-Jährigen leisten will. Schließlich ist Träsch im kommenden Sommer ablösefrei zu haben. Sollte aber der Wechsel von Arturo Vidal zum FC Bayern noch über die Bühne gehen, hätte auch Leverkusen die finanziellen Mittel, eine sofortige Verpflichtung zu stemmen.

Mit William Kvist hätte der VfB Stuttgart aber schon einen geeigneten Nachfolger gefunden. International sehr erfahren und ein Ruhepol auf dem Feld. Zusammen mit Träsch wäre der VfB im defensiven Mittelfeld richtig stark aufgestellt.

Werbung